WR841 16MB Flash Mod

vom 04.03.2017

In Freifunk-Kreisen erfreut sich der Router "TP-Link WR841N" äußerster Beliebtheit, weil dieser extrem günstig ist, gute HF-Eigenschaften hat, MIMO unterstützt und relativ viel CPU-Power hat.

Auf den Freifunk-Routern wird eine Software namens Gluon eingesetzt, welche auf OpenWRT bzw. LEDE basiert.

Mit dem Umschwung auf LEDE Anfang 2017 wurden die Images zunehmend größer und kamen langsam an die Grenze der 4 MiB Flash-Speicher, welche die 841er haben. Daher kam im Freifunk-Forum die Idee auf, die SPI-Flash-Bausteine dieser Router auszutauschen.

Vom mechanischen Umbau des SOIC8-SMD-Bauteils abgesehen müssen noch einige Software-Änderungen vorgenommen werden. Glücklicherweise gibt es eine angepasste Version des Bootloaders u-boot, welche auch größere Flash-Bausteine automatisch anhand Ihrer JEDEC-ID erkennt.

Bevor der alte Flash-Chip ausgebaut wird, sollte man mittels eines OpenWRT oder LEDE-basierten Images die beiden Flash-Partitionen /dev/mtd0 (u-boot) und /dev/mtd4 (ART) sichern und herunterladen. Diese müssen später wieder auf den neuen Flash geladen werden, da sonst kein Initialisieren des WLAN-Chipsatzes möglich ist.

Den genauen Prozess des Speichertausches habe ich in diesem Video erklärt: